Ich heiße dich auf meiner privaten Homepage willkommen. hier werden von mir Bilder eingestellt, die ich selber geknippst habe und für andere bereitstehen sollen. viel spass janni

 
Hallo und Bikergruss sagt janni
Home
Bilder + Fotos
Songtext(e)
=> 6 - 8 Stunden Schlaf
=> Alles dreht
=> Alles im grünen Bereich
=> Alles in Allem
=> Alles ist ideal
=> Barbara
=> Begrabt mich in der Kneipe
=> Blinder Passagier
=> Bück dich hoch
=> Damals
=> der Fremde
=> der glücklichste Mann der Welt
=> die Besten in Europa
=> die Krönung
=> Die Liebe ist ein Wunder
=> Diese Zeilen
=> Dieses kleine große Leben
=> Du bist meine Burg
=> Du bist mein Glück
=> Du bist mein Stern
=> Du musst ein Engel Sein
=> Ein neues Jahr mit dir
=> Eine Lüge zuviel
=> Eine Träne zu viel
=> Fridolin das Weihnachtskätzchen
=> Friedensangebot (Lisa Marie)
=> Gibts das auch in groß
=> Gutes Personal
=> Hände hoch
=> Ich renne
=> Ich wähl deine Nummer
=> Ist das nicht schön
=> Kaffee ohne Koffein
=> Küß mich bis es grün wird
=> Lass mich noch 100.000 mal
=> letzte Weihnacht
=> Lied ohne Namen
=> Marie er liebt dich noch
=> Nächte aus Gold
=> Niemehr ohne Engel
=> Non Plus Ultra
=> Nur zu Gast auf dieser Welt
=> Party auf dem Mond
=> Prost auf die Nachbarschaft
=> Punktgenaue Landung
=> Sag mir noch einmal 2013
=> Schade Schokolade
=> Schall und Rauch
=> Schloß
=> Sei es, wie es sei
=> Sie liebt ihn immer noch
=> Sieben Tafeln Schokolade
=> Solang die Liebe lebt
=> Warm ums Herz
=> weit weit weg
=> Wenn du nichts bewegst
=> wir leben Schlager
In Gedenken
Gedichte
Gästebuch
Behindertentoilette
 

chrwerthmanns

Eine Träne zu viel

 
 
Eine Träne zu viel - Songtext

von Ute Freudenberg und Christian Lais
 

 
 
Nacht zieht auf am Rand der Stadt, als sie eilig ein paar Sachen packt, ohne ihn. aha
Er ist gerade in der Bar, darum nimmt sie diese Chance jetzt wahr um zu fliehn. heyhey
Tief im innern wird ihr klar, das heute war eine Träne zu viel.
Ihr Endschluss ist unveränderlich, darum weint sie nicht, eine Träne zu viel.

Weil er oft auch zärtlich war und selbst hinterher den Tränen nah, hat sie ihm vieles verziehn;
Sie hat lang nur zugeschaut, hat noch an ein Happy End geglaubt, als er schlief; mhmh
Zugegeben sie hät früher klipp und klar Grenzen ziehen müssen;
Was im Nachhinein ein Fehler war, kann man vorab leider oft nicht wissen, hin und her gerissen;
doch es war, lang schon absehbar und eine Träne zu viel.

Sie weckt die Kinder, zieht sie an, sie sind das einzige von diesem Mann, was ihr blieb; hey hey
Auch wenns unerträglich ist, wenn ein Kind seinen Papa vermisst, doch es geht erst mal nur so;
Sie wischt sich die Tränen weg, denn sie will nicht die Verzeiflung zeigen;
Und im Wagen tritt sie voll aufs Gas, nur weg von hier, keine Zeit vergeuden, sich nicht selbst verleugnen;
denn es viel, vor der Fahrt ins Exil, schon mansche Träne zu viel.

Sicher waren sie zu jung, aber das reicht als Entschuldigung längst nicht mehr; mhmh 
Erst muss etwas Zeit vergehn und sie hofft er löst dann sein Problem, sonst wird er sie nicht mehr sehn;
Gibt sie sich nicht selbst die Schuld, mit dem Versuch ihm die Schuld zu nehmen;
Oder ist es besser zu verzeihn und frei von ihm ohne Wut zu leben, Fernlicht bricht den Regen;
Und am Ziel weiss sie in diesem Spiel, war eine Träne zu viel.

Es war eine Träne zu viel.
Es war eine Träne zu viel,
eine Träne zu viel.

Heute waren schon 3 Besucher (35 Hits) hier!
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=